Monatsrückblick | August

Hallo! Wahnsinn, wie schnell das Jahr schon wieder vergeht! Der Sommer neigt sich nun wirklich dem Ende zu, die Buchmesse steht kurz bevor und bald können wir uns schon wieder in unsere Deckeln kuscheln, warmen Kakao trinken und das Buch gemütlich vor dem Kamin lesen! Nun gut, wollen wir nicht übertreiben und erst einmal in den letzten Monat zurück schauen.

Die Zahlen

Gelesene Bücher 7
Davon E-Books 5
Gelesene Seiten
2.560
Gelesene Seiten pro Tag ~ 83
Neuzugänge
Veröffentlichte Rezensionen 3
Abgebrochene Bücher
Offene Rezensionen 4
SuB-Status 41 (-3)

Gelesen

Mit einem Klick auf das Cover gelangst du zu meiner Rezension, falls vorhanden!

Highlight

Ganz klar meine zwei Favoriten in diesem Monat! Colleen Hoover konnte mich mal wieder mit ihrer super emotionalen Geschichte überraschen und begeistern. Aber auch David Levithan hat mich komplett in seinen Bann ziehen können. Das Buch wollte ich noch vor dem Film lesen, auf den ich mich jetzt wirklich sehr freue!

 

Lowlight

Beide Bücher haben von mir nur einen von fünf Bewertungspunkten bekommen. „Flower“ hat mich durchweg zu unrealistisch mit zwei Charakteren, die kaum Standhaftigkeit hatten. „Crown of Lies“ hatte ich mir ziemlich anders vorgestellt, der Inhalt war so, wie er letztendlich war, gar nichts meins.

 

Überraschung

Ich hatte eigentlich ein Buch für die Zugfahrt gesucht, etwas einfaches, das ich mal eben so weglesen kann. Ich wurde mit einer ziemlich tiefgründigen und schönen Handlung überrascht.

Und sonst so?

Ich habe auch endlich „To All The Boys I’ve Loved Before“ gesehen und kam mir schon fast so vor, wie der letzte Mensch hier auf den Buchblogger-Portalen. Wie er mir gefallen hat, kannst du gerne hier nachlesen. Da der Vergleich zu „The Kissing Booth“ so sehr existiert, werde ich mir diesen definitiv auch noch ansehen. Habt ihr schon einen der beiden geschaut?Was war euer Monatshighlight?

Liebst, Lara

8 Kommentare bei „Monatsrückblick | August“

  1. To all the boys I've loved before und Kissing booth habe ich beide gesehen.Ich mochte beide sooo gerne!! Kissing Booth vielleicht noch ein wenig mehr. 🙂 Das Buch zu All the boys I've loved before möchte ich unbedingt noch lesen, aber auf englisch, damit es nicht zu leicht ist. 😀
    Liebe Grüße!

    1. Na, dann muss ich es unbedingt noch sehen! 🙂

  2. Hallo Lara,
    »Letztendlich sind wir dem Universum egal« hat mir damals auch mega gut gefallen- so gut, dass ich es an einem Abend ausgelesen habe. Deiner Meinung zu »Flower« kann ich mich nur anschließen. Eigentlich sind solche Star-Liebesgeschichten voll meins, aber diese war einfach nur schlecht.
    »The Kissing Booth« kann ich dir nur empfehlen, wobei ich finde, dass man ihn schlecht mit »To all the boys I've loved before« vergleichen kann, da beide von der Grundatmosphäre verschieden sind. Aber beide Filme sind echt toll. *-* (Wobei mir »To all the boys I've loved before« etwas besser gefallen hat und ich jetzt UNBEDINGT das Buch lesen will!).

    Liebe Grüße
    Elisa

    1. Ich hatte auch total Lust auf so eine Rockstar-Geschichte, die liebe ich wirklich 😀
      Ich kann mir schon vorstellen, dass beide Filme sehr unterschiedlich sind, aber allein weil es zwei Teenager-Romanzen sind, die sehr zeitgleich erschienen sind, stehen die zumindest auf Instagram immer wieder gegenüber 😀

  3. Huhu,
    von deinen Büchern habe ich selbst auch noch keins gelesen. „Crown of Lies“ ist mir schon ein paar mal begegnet, hätte echt nicht gedacht, dass das Buch so gut ankommt 😀

    Liebe Grüße,
    Tanja aus dem Bücherpalast

    1. Bei mir ist ja leider nicht so gut angekommen, aber es ist sonst echt super beliebt! 🙂

  4. Hallo liebe Lara,

    ein sehr schöner Monatsrückblick – und eine wirklich tolle, beeindruckende Lesestatistik.

    „Letztendlich sind wir dem Universum egal“ hat mir auch sehr gut gefallen und „It ends with us“ steht noch auf meiner Wunschliste. 🙂

    „To all the boys I’ve loved before“ habe ich letzte Woche auf der Fahrt nach Prag angeschaut. Direkt danach haben wir uns noch „Sierra Burgess is a Loser“ reingezogen. Ebenfalls ein süßer Teenie-Film, der aber auch ein wenig Tiefgang hat! Und da wird Dir auch Peter wiederbegegnen. 😉

    Ganz liebe Grüße und Dir wünsche ich noch ein schönes lesereiches Wochenende,
    Hannah

    1. „Sierra Burgess is a Loser“ steht auch noch ganz weit oben auf meiner Liste! 🙂 Danke für die Empfehlung 🙂

Schreibe einen Kommentar