Rezension | Lauren Oliver „Als ich dich suchte“

368 Seiten | Einzelband | „Vanishing Girls“ (Original) |Jugendroman | 01.02.2017 | Carlsen Verlag | 19,99€ | Hier kaufen

Inhalt

Die beiden Schwestern Nick und Dara sind grundverschieden und doch unzertrennlich. Bis Dara Nicks besten Freund Parker küsst. Bis zu dem Autounfall, bei dem Dara im Gesicht verletzt wird. Seitdem sprechen die Schwestern nicht mehr miteinander. Als Dara an ihrem Geburtstag spurlos verschwindet, glaubt Nick zuerst an einen dummen Scherz. Doch Dara ist schon das zweite Mädchen, das in der Gegend verschwunden ist. Nick spürt, dass ihre Schwester in großer Gefahr ist und dass sie sie finden muss – bevor es zu spät ist.

Erster Satz

Das Komische daran, beinahe gestorben zu sein, ist, dass anschließend alle meinen, du müsstest ununterbrochen auf dem Glückstrip sein, Schmetterlinge im grünen Gras nachjagen oder in jeder Ölpfütze auf dem Highway einen Regenbogen entdecken.

Meine Meinung

Nick und Dara sind Schwestern, die zwar keine Zwillinge sind, aber dennoch eine ganz besondere Verbindung haben. Zumindest bis zu dem Autounfall, in dem beide Mädchen schwer verletzt werden und Dara beschließt, nicht mehr mit ihrer großen Schwester zu sprechen. Nick nimmt das zwar nicht an, lässt Dara aber ihren Freiraum, bis diese auf einmal verschwindet. In Verbindung mit einem anderen Vermissten-Fall in der Stadt beginnt Nick, sich Sorgen zu machen und nach ihrer Schwester zu suchen, wobei sie auf Dinge stößt, die sie am liebsten gar nicht wissen wollen würde.
Der Roman ist sehr schön und emotional in der Ich-Form aus den wechselnden Perspektiven von Dara und Nick verfasst worden. Teilweise gibt es auch Tagebucheinträge am Anfang der Kapitel, die sich aber eher kurz halten. Außerdem gibt es noch einen Zeit-Wechsel zwischen „vorher“ und „nachher“, was sich auf den Unfall bezieht. Der Schreibstil ist wider Erwarten total schön und wie gesagt auch emotional.
Ich hatte das Buch schon lange im Blick, vor allem weil ich das Cover so schön finde. Als ich dann den Klappentext gelesen habe, war ich eher wenig begeistert: das klang nicht nach etwas, das mir gefallen könnte. Zusätzlich hatte ich mit Büchern der Autorin schon öfter Schwierigkeiten, weswegen ich das Buch aus den Augen verlor, bis ich es in Bibliothek entdeckt habe. Als ich es dann zu Hause hatte, habe ich noch mal laaaange gebraucht, bis ich es auch gelesen habe, aber jetzt wurde ich komplett umgehauen!
Hin und wieder haben sich zwar kleine, langatmige Szenen eingeschlichen, aber wirklich nur sehr kurze Passagen, über die ich schnell hinweg gucken konnte. Ansonsten ist es total spannend und interessant umgesetzt worden. Das Ende war super aufregend, ich saß nur noch mit offenem Mund und Gänsehaut dort und wollte einfach nicht, dass das Buch endet.
Einziger Kritikpunkt von mir ist, dass die Geschichte mit dem verschwundenen Mädchen vor allem am Ende sehr in den Hintergrund geraten ist, auch was die Auflösung und alles angeht.

Fazit

Ich bin überrascht, wie gut mir das Buch gefallen hat, weil ich mit den Büchern der Autorin zuvor weniger zurecht gekommen bin. Die zwei Mädchen sind super liebe Charaktere, aus deren Sicht ich total gerne gelesen habe. Der Schreibstil war einfach zu verstehen, aber sehr emotional und die Handlung war der Hammer!

Liebst, Lara

4 Kommentare bei „Rezension | Lauren Oliver „Als ich dich suchte““

  1. Hallo Lara,

    ich habe gerade deinen Blog entdeckt und ich finde ihn wirklich super schön! 🙂
    Die Rezension ist auch toll geschrieben und hat mich richtig neugierig auf das Buch gemacht. Ich kannte das noch gar nicht und selber habe ich leider auch nichts von ihr gelesen, obwohl auf meinem SUB schon seit Ewigkeiten Delirium & Wenn du stirbst liegen. Das Buch merke ich mir aber auf jeden Fall! 🙂

    Ganz liebe Grüße x
    Sara

    1. Ein sehr schönes Buch! 🙂 Wenn du stirbst ist auch super toll, Delirium hat mich da leider enttäuscht :/

  2. Dann merke ich mir das Buch dann doch! 😉 Mir hat auch nicht jedes andere Buch von Lauren Oliver gefallen…

    1. Von den meisten anderen war ich ja auch total enttäuscht :/

Schreibe einen Kommentar