Rezension | Jamie Shaw „Rock My Soul“

448 Seiten | The Last Ones To Know #3 | „Chaos“ (Original) | Liebesroman | 19.06.2017 | Blanvalet Verlag | 12,99€ | Hier kaufen

Inhalt

Er ist ein Rockstar und verdreht jeder den Kopf – doch um sie für sich zu gewinnen, muss er sich richtig ins Zeug legen … Als Kit Larson Shawn Scarlett das erste Mal Gitarre spielen sieht, ist es um sie geschehen! Doch nach einer verhängnisvollen Party wird Kit klar, dass sie für den hinreißenden Typen mit den grünen Augen nie mehr sein wird als ein One-Night-Stand. Die Liebe zur Musik aber lässt sie nie wieder los, und als Kit Jahre später erfährt, dass Shawns inzwischen sehr erfolgreiche Band The Last Ones to Know einen neuen Gitarristen sucht, kann sie nicht widerstehen und spielt vor. Kurz darauf erhält sie die Zusage und ist überglücklich. Doch das heißt auch, dass sie Shawn, den sie nie vergessen konnte, von jetzt an jeden Tag sehen wird …

Erster Satz

„Bist du sicher, dass du das tun willst?“, fragt mich mein Zwillingsbruder, Kaleb.

Meine Meinung

Kit Larson spielt leidenschaftlich gern Gitarre und wie der Zufall es will, sucht ihre Lieblingsband The Last Ones To Know gerade einen neuen Gitarristen. Sie überlegt nicht lange, geht zur Audition und wird tatsächlich aufgenommen. Doch schafft sie es, mit Shawn so lange auf engem Raum zu sein, wenn sie doch eine gemeinsame Vergangenheit haben, an die er sich nicht zu erinnern scheint?
Kit ist mit 5 Brüdern aufgewachsen, liebt es Gitarre zu spielen und war auf der Highschool ein riesiger Fan von Shawn und seiner Band. Mittlerweile ist sie erwachsen, spielt immer noch Gitarre und studiert, doch das Studium ist gar nicht wirklich das, was sie will, viel lieber würde sie in einer Band spielen. Ich mochte Kit ganz gerne, sie kann sich gegen die Jungs (und auch Dee) behaupten und ist einfach ein tougher Charakter. Shawn mochte ich auch total gern, er ist ein wenig bodenständiger und kümmert sich um mehr Dinge, als die anderen Bandmitglieder.
Der Roman ist in der Ich-Form aus Kits Sicht verfasst worden. Den Schreibstil der Autorin finde ich einfach klasse, wie schnell ich in das Geschehen finden konnte und die Geschichte beenden konnte ist unglaublich toll.
Die Handlung ist wieder ganz interessant, dass Kit ein neues Mitglied in der Band wird, ist mal was anderes als das „Band-Mitglied-Findet-Freundin-Und-Nimmt-Sie-Mit-In-Die-Band“, was ja sonst immer so ist. Die Idee, dass Shawn und Kit schon eine gemeinsame Vergangenheit haben, aber keiner etwas darüber sagt, erinnert an den ersten Teil mit Peach und Adam. Ansonsten war die Handlung ganz witzig und interessant, ich habe aber auch emotional mitfühlen können. Ich muss sagen, dass ich diesen Teil gelesen habe, bevor ich den zweiten gelesen habe. Das war absolut kein Problem, außer dass ich mich für das Ende vom zweiten Teil gespoilert habe.

Fazit

Ein toller dritter Teil, der mich zwar begeistern konnte, aber nicht so stark wie der zweite. Es war ganz lustig, ich mochte die Charaktere und die Atmosphäre in der Band ist einfach klasse, aber es hat mich nicht so ganz mitnehmen können wie der Vorgänger. Mal schauen, ob der vierte Teil mir wieder besser gefällt.

Liebst, Lara

2 Kommentare bei „Rezension | Jamie Shaw „Rock My Soul““

  1. wao was für ein toller Blog,ich bin gerade zufällig beim Stöbern hier gelandet. Rock my Soul will ich auch unbedingt noch lesen.
    Sehr liebevoll gestaltet da bleib ich direkt mal als Leser hier
    Ich würde mich freuen wenn Du bei mir vorbeischaust
    https://lilaliest.blogspot.de
    Lieben Gruß Bine

    1. Ich schau liebend gerne vorbei 🙂

Schreibe einen Kommentar