Rezension | Heike Wenner „Du + Ich = Liebe“

305 Seiten | Einzelband | Liebesroman | 07.09.2017 | Edel Elements Verlag | 6,99€ | Hier kaufen

Inhalt

Nika ist siebzehn, temperamentvoll und hat immer einen Plan – bis sie den querschnittgelähmten Ben trifft. Der findet nach seinem schweren Unfall gerade erst zurück in den Alltag und will eigentlich nur seine Ruhe haben. Durch Zufall landet Nika mitten in Bens Leben – und mischt es kräftig auf. Plötzlich ist alles anders: Aus einem ersten Kuss wird die große Liebe und der Traum von einer gemeinsamen Zukunft. Doch dann stellt sich ihnen das Schicksal in den Weg …

Erster Satz

Wortfetzen und Geräusche – das ist das Einzige, was ich warhnehme.

Meine Meinung

Nika war ein Jahr lang in Amerika als Au Pair und kehrt gerade zurück in den Alltag in Deutschland. Gleich am ersten Schultag trifft sie auf Ben, den neuen Mitschüler, der von allen anderen als komisch, ruhig und zurück gezogen beschrieben wird. In ihrer offenen Art will sie ihn aus dem Schneckenhaus locken und übersieht doch glatt, dass er im Rollstuhl sitzt. Doch das störtsie überhaupt nicht und verliebt sich in ihn, doch ihre Familien haben etwas gegen ihre Liebe.
Nils ist ein total lebensfroher, offener und begeisterter Mensch. Sie lässt sich von kaum etwas runter ziehen und geniest ihr Leben in allen Zügen. Sie handelt deutlich reifer und erwachsener als so manch andere Personen in ihrem Alter. Ben im Gegensatz lässt sich durch sein Schicksal vor allem zu Beginn des Buches sehr herunterziehen und hat eine sehr negative Einstellung – auch Nika gegenüber. Im Laufe des Buches durchzieht er sich aber einen großen Wandel und wird immer lebensfroher. Ich beide Charaktere schrecklich sympathisch, ich habe mich so in die zwei verliebt, super liebenswerte Menschen.

Der Roman ist in der Ich-Form aus wechselnden Perspektiven von Nika und Ben verfasst worden. Der Schreibstil hat mir super gut gefallen, es ließ sich super schnell und flüssig lesen und auch nach etwas größeren Lesepausen konnte ich immer super schnell in das Geschehen wieder einfinden.

Der Roman ist für mich etwas ganz besonderes gewesen, es ist ein etwas interessantes und sehr wichtiges Thema und wurde so wunderschön umgesetzt. Ich habe sehr gebannt und interessiert gelesen und konnte so viel für mich selbst lernen. Besondern toll fand ich Nikas Verhalten Bens Behinderung gegenüber, sie war total interessiert und offen und hach, ich weiß gar nicht, was ich sonst noch großen dazu sagen kann. Es zeigt einfach die bittere Realität, mit der tausende von Menschen umgehen müssen, aber auch wie schön das Leben trotz solcher Einschränkungen sein kann. Ein Thema, das nicht so sehr im Vordergrund steht, aber dennoch sehr wichtig ist, ist das Thema der Depression, das Heike Wenner so wunderbar, wie auch schmerzhaft echt dargestellt hat.

Was mir auch sehr gut gefallen hat, ist das Interview mit Frau Wenner am Ende des Buches. Sie erzählt nämlich, dass ihr Mann ebenfalls im Rollstuhl sitzt und berichtet ein wenig von dem Leben der Beiden, das im Grunde genauso ist, wie ein ganz normales Pärchen-Leben.

Fazit

Eine zuckersüße Geschichte mit total liebenswerten Charakteren, die weitaus mehr ist, als ein leichter Liebesroman. Es hat so eine schöne Message, über die ich noch immer nachdenke. Ich würde tatsächlich behaupten, dass dieses Buch mich verändert hat/verändern wird. Es stellt diese Themen hart und realistisch dar, aber zeigt auch, wie Menschen mit so etwas umgehen und leben können. Dass sie eben doch wie jeder andere sind und es gar nicht auf solche „Kleinigkeiten“, wie eine körperliche Behinderung ankommt.
Ich werde dieses Buch wärmstens jedem empfehlen, weil es einfach so interessant und schön mit seinem Thema umgeht.
Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars!

Liebst, Lara

3 Kommentare bei „Rezension | Heike Wenner „Du + Ich = Liebe““

  1. Hallo du! ♥
    Ich veranstalte diesen Samstag eine Lesenacht und es würde mich wirklich sehr, sehr freuen wenn du dabei sein würdest! ♥

    Lesen bis Drachen Feuer speien

    Alles Liebe,
    Ines ♥

    PS: Krass schönes Design!

  2. Hey 🙂
    Wow das klingt, als könnte das Buch auch was für mich sein. Danke für deine schöne Rezi!

    Liebe Grüße
    Luna

Schreibe einen Kommentar